Das Wunder der Rückbildung

Der weibliche Körper ist in der Lage, wahre Wunder zu vollbringen! Nur der weibliche Körper ist gesegnet mit dieser unglaublichen Schöpferkraft, denn durch ihn kommt neues Leben auf diese Welt. Jedesmal wenn ich darüber nachdenke, wozu unsere Körper fähig sind, bekomme ich nach wie vor Gänsehaut und bin unendlich dankbar dafür, als Frau geboren worden zu sein.

Innerhalb von 40 Wochen, also 10 Mondmonaten können in dem heiligen Organ der Gebärmutter 2 einzelne kleine Zellen zu einem ganz neuen und einzigartigen Lebewesen heranwachsen. Ein neues Wunder in nur 40 Wochen – Wow!

 

In dieser Zeit „bastelt“ der weibliche Körper nicht nur das Kind sondern baut dem Baby auch noch das passende „Häuschen.“ Denn außerhalb der Schwangerschaft ist die Gebärmutter gerade einmal faustgroß und wiegt 50-70 g. Am Ende der Schwangerschaft ist sehr viel mehr Muskelgewebe aufgebaut worden, sodass sie bis zu 1500g wiegt und Ihre Oberkante steht unter dem Rippenbogen.

Ein beeindruckendes Organ, unsere Gebärmutter. Ein starker Muskel, (glatte unwillkürliche Muskulatur wie auch unser Herz, nicht quergestreift und willkürlich ansteuerbar wie unser Bizeps), der uns unter einer Geburt soviel Urgewalt spüren lässt.
9 Monate umsorgt sie unser Kind. Spendet Wärme, Geborgenheit, Schutz vor äußeren Einflüssen und versorgt das Baby mit allen wichtigen Nährstoffen und mit dem Fruchtwasser, mit dem es Schluck- und Atemübungen machen kann. Bis der Tag X kommt. Der Tag von dem niemand weiß, wann er da sein wird. Der Tag, auf den alle monatelang warten.

Der Auslöser ist bis heute immer noch unbekannt, doch an besagtem Tag -dem Geburtstag unseres Babys- weiß die Gebärmutter, dass unser Baby soweit ist. In enger Kooperation mit dem Baby beginnt die Gebärmutter den Auszug vorzubereiten. Sie produziert Wehen- die Geburt beginnt. 

In der unglaublichen Schöpferkraft  der Frau kann durch die mächtige Naturgewalt einer Geburt ein neues kleines Menschenwesen auf der Erde landen. Die Frau als Pforte für eine kleine Seele, die die Erde betritt.

Mit reichlich Wertschätzung fühle ich mich jedesmal übermäßig geehrt, Zeuge eines solch einzigartigen Ereignisses zu werden.

 

Doch wie geht es dann weiter nach der Geburt? 

Nach einer Geburt schenkt die ganze Welt dem kleinen neuen Erdenbürger alle Aufmerksamkeit. Mamas Körper, der so großartiges geschaffen hat, erhält meist auch von der Mama selbst nahezu keine Wertschätzung mehr.

Die Rückbildung sollte doch bitte mit der Entlassung aus der Klinik oder dem ersten Ausflug mit dem Baby abgeschlossen sein und die Mama rank und schlank den Kinderwagen schieben.

Das ist zumindest das Bild das durch Medien und Supermodels gerne vermittelt wird.

Dabei leistet der weibliche Körper doch schon so großartiges, so einzigartiges.

Nach der Geburt ist die Reise für den weiblichen Schöpferkörper lange nicht zu Ende.

Die großgewachsene Gebärmutter, also Babys Häuschen, muss wieder zurück gebaut werden. Alle neu gebildeten Muskelfasern werden nun also wieder abgebaut und die Gebärmutter verkleinert sich wieder auf faustgröße, ist hinter dem Schambein nicht mehr tastbar und wiegt dann nur noch ca. 70 g.

In der Schwangerschaft hat der Körper ein erhöhtes Blutvolumen, also quasi selbst angelegte Blutreserven. Diese müssen ebenso wie die Wassereinlagerungen wieder zurückgebildet werden. 

Die gerade Bauchmuskulatur musste dem großen Bauch Platz verschaffen, indem sie sich zur Seite hin auswalzt. So entsteht die sogenannte Rectusdiastase.

Der Beckenboden hat während der Schwangerschaft ein unglaubliches Zusatzgewicht getragen.
Neben durchschnittlichen 3300g Kindsgewicht, schlagen auch das Fruchtwasser, die große Gebärmutter und die Placenta ordentlich zu Buche!

Mit sanften aber gezielten Übungen können Bauch und Beckenboden gut in ihrem Rückbildungsprozess unterstützt werden.

Dennoch ist das längst noch nicht alles, was der weibliche Körper NACH der Geburt des Kindes leistet!

Zusätzlich werden auch noch die Hormone komplett von der Schwangerschaft auf die Stillzeit umgestellt und ganz „nebenbei“ wird auch noch genug perfekt auf Babys Bedürfnisse abgestimmte Milch produziert, um dem Kind einen guten und gesunden Start ins Leben zu ermöglichen.

Der weibliche Körper ist also auch nach der Geburt noch voll beschäftigt.
Alles passiert passiv.
Anders als in der Schwangerschaft, in der der Bauch stetig wächst, können wir während der Rückbildungszeit jedoch keines dieser Wunder sehen.

Doch sie passieren!

Nur kann der wunderbare Frauen-Körper all diese  Phänomene nicht über Nacht vollbringen. Es braucht ca 1,5 Jahre nach einer Geburt bis der Körper wieder zurück in seine volle Vitalität gefunden hat. 

Ganz „der Alte“ wird der Mama-Körper dennoch wohl nicht werden. Denn wer oder was ist “der Alte”?

Wie soll Frau nach einer solch urgewaltigen Erfahrung, wie der Geburt eines Kindes, jemals wieder zu ihrer „alten selbst“ zurück?

Eine Frau verändert sich, wenn sie zur Mama wird. Das ist unumgänglich, denn sie trägt plötzlich die Verantwortung für ihr Kind. Was im Inneren passiert, wird in der Regel auch im Außen sichtbar.

Damit meine ich keinesfalls, dass es unmöglich ist, wieder zu einer guten Bikinifigur zurück zu kehren, wenn das das persönliche Ziel für das eigene Wohlfühlen ist. 

Damit meine ich einfach, dass sich der Körper nach so einer wertvollen Erfahrung einfach verändert hat, wie die Persönlichkeit wahrscheinlich auch. 

Vielleicht muss die Mama ihren Körper neu kennen lernen und es sind Dinge anders als in ihrer alten Bekanntheit. Das kann zum Beispiel die Reaktion des Körpers auf das Essen sein. Hat vorher vielleicht jeder Schokoriegel angesetzt, ist das nach der Geburt eventuell schon ganz anders.

Eine Schwangerschaft und Geburt bedeutet Veränderung im Innen und Außen. Eine Mama, die sich ganz auf dieses Abenteuer eingelassen hat, beginnt innerlich zu strahlen. Trotz schlafloser Nächte hat sie ein nie erlischendes Leuchten in den Augen.
Ein Leuchten, wie es nur eine stolze Mama haben kann.

Bist du auch eine Mama? Dann ist eines unglaublich wichtig:

Liebe und akzeptiere dich selbst!!!

Mit deiner urgewaltigen Schöpferkraft hast du neues Leben geschenkt. Bitte sei dir dessen stets bewusst und sei stolz auf die Narben an deinem Körper, die diese Botschaft nach außen tragen.

Die Rückbildung aller Prozesse der Schwangerschaft dauert ca. 1,5 Jahre! Nimm dir diese Zeit. Unterstütze deinen Körper mit gezielten Übungen um in seine volle Kraft und Vitalität zurück zu finden.

Doch freue dich über die Erfolge, die du erzielt hast und suche nicht nach den „Fehlern, die du noch beseitigen willst“.

Du bist so fantastisch, wie du bist.

Love yourself 💜

 

Ich lade dich herzlich ein, Teil meiner  kostenlosen 5-Tage-Beckenboden-Challenge ab 18. Januar 2019 zu werden.

Melde dich hier einfach an oder hole dir noch mehr Infos.